Brügge

Anfang dieses Jahres hatte ich die Möglichkeit diese wunderschöne belgische Stadt zu erkunden. Da das allerdings nur ein sehr kurzer Besuch war (ca. 1 Stunde), habe ich mich umso mehr gefreut, als am Sonntag ein Film im Fernsehen lief, der in ebendieser Stadt spielte. So konnte ich neue Seiten von Brügge kennenlernen und mich an meinen kurzen Aufenthalt dort erinnern.

Zunächst kamen mir die engen Gassen und das Kopfsteinpflaster in den Sinn. Beeindruckender und der Grund des Zwischenstopps in Brügge war der Beginenhof. Von außen wirkte es mit dem dort breiter werdenden Fluss und den Schwänen bereits einladend, doch betrat man den Hof erst einmal durch das Tor, an dem sich die Besucherströme stauten, befand man sich in einer Oase der Ruhe inmitten der sonst belebten Stadt. Eine große Blumenwiese wurde von schlichten, weißen Häusern umrahmt. Nur die Kirche hob sich farblich ab.

Die Eindrücke, die ich bei meinem Kurzbesuch in Brügge gewonnen habe, bevor es weiter nach Seebrügge zur Fähre Richtung England ging, bewirken,dass ich die Stadt noch einmal in Ruhe und mit viel Zeit besichtigen möchte. Außerdem warten noch die Pralinen darauf probiert zu werden – dazu hatte die Zeit leider nicht gereicht…

Advertisements

2 Kommentare zu “Brügge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s