Reclam-Challenge: Traumnovelle

Zur Zeit stecke ich im Lernstress, weil mir bald ein paar Prüfungen bevorstehen. Da es sinnvoll ist für diese Klassiker der deutschen Literatur zu lesen, wird mein Blog in der nächsten Zeit hauptsächlich mit Rezensionen dieser „gefüttert“ werden. Das ergänzt sich natürlich perfekt mit meiner Teilnahme an der Reclam-Challenge! Hier meine Meinung zum dritten gelesenen Büchlein:

Der Name Arthur Schnitzler wird dem ein oder anderen bekannt vorkommen. Er ist zwar kein deutscher Autor, dafür ein österreichischer Erzähler und Dramatiker. Als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne führte er den inneren Monolog mit seiner Novelle Leutnant Gustl in die deutschsprachige Literatur ein.

Stanley Kubrick verwendete für seinen Film Eyes Wide Shut Schnitzlers Traumnovelle als Vorlage. Die 1925 erschienene Novelle handelt von Fridolin und Albertine. Die beiden sind verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter. Das Ehepaar hat sich voneinander entfremdet und gesteht sich gegenseitig die geheimsten Wünsche. Im Urlaub hatte ein Mann auf Albertine eine starke Anziehung ausgeübt und Fridolin war von einem jungen, entblößten Mädchen fasziniert. Keiner der beiden ist untreu geworden, dennoch zeigt es, dass beide Eheleute mit der momentanen Situation nicht zufrieden sind. Fridolin, der nach einem Krankenbesuch nicht sofort nach Hause zurückkehren will, erlebt eine aufregende Nacht in Wien. Seine suche nach sexuellen Abenteuern im nächtlichen Wien setzt er rachsüchtig fort, nachdem seine Frau ihm von einem Traum berichtet hatte. In diesem betrog sie ihren Mann, lies ihn foltern und hegte den Wunsch bei seiner Kreuzigung zu lachen. Fridolin erzählt seiner Frau von seinen Erlebnissen. Beide sind dankbar, dass sie heil davongekommen sind – egal ob aus den geträumten oder den wirklichen Geschehnissen. Die Eheleute finden am Ende wieder zueinander.

Insgesamt hat mir die Traumnovelle gut gefallen. Die Handlung ist sehr ungewöhnlich und bestimmt nicht jedermanns Geschmack. Die Geschichte wirft die Frage auf, ob wirklich alles, was Fridolin erlebt hat, Realität war oder ob auch er alles „nur“ geträumt hatte. Die Antwort auf diese Frage wird im Buch nicht definitiv beantwortet und bleibt, wie einiges anderes, dem Leser zur Interpretation überlassen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Reclam-Challenge: Traumnovelle

  1. Nur zu, der Film ist wahrlich genial. Vielleicht brauchst du ein wenig, um den Film zu verstehen. Es ist eben ein Kubrick, sein letzter und ein großartiges Stück Filmgeschichte. Hauptdarsteller Tom Cruise sagte: Es gibt Filme, die mache ich wegen des Geldes und es gibt Filme, die mache ich für die Ewigkeit. Eyes Wide Shut ist ein Film der letzteren Kategorie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s