Von der Landmaus zur Stadtmaus

Lange ist‘s her, dass ich etwas von mir hören lassen habe… Aber es gab nichts Interessantes zu erzählen. Doch seit 4 Wochen habe ich wieder eine dauerhafte Beschäftigung und dabei viel Neues erlebt.

Eigentlich war ich immer der Meinung, dass ich ein Landei bin. Auf dem Lande aufgewachsen, die Großstadt gemieden – wenn es irgendwie ging – und während den Kurzbesuchen dort habe ich sie auch nicht wirklich lieb gewonnen. Doch jetzt wohne ich gleich in zwei Großstädten abwechselnd und als ich letztes Wochenende zurück in meine Heimatstadt – also in die Kleinstadt – gefahren bin fand ich es öde. Es waren so wenig Leute da, ich konnte daheim fast nicht schlafen, weil es zu ruhig war und ich musste mich um nichts kümmern. Scheußlich. Langweilig. Seltsam. Brrrr… aber ich bin zurück in der Großstadt (gut, eigentlich bin ich momentan am Rande einer Großstadt, aber das Dorf hier hält locker mit meiner Heimatstadt mit und eigentlich „übernachte“ ich hier auch nur – der Rest des Lebens spielt sich mitten in der Stadt ab)!

Also die Landmaus, die ich einmal war, hat sich zur Stadtmaus entwickelt. Wie das zustande gekommen ist?!? Ganz einfach: Vor über einem Jahr bin ich auf die Idee gekommen, dass ein duales Studium eine ganz gute Sache wäre. Und weil ich – zumindest was die Planung betrifft – sehr abenteuerlustig bin, hab ich beschlossen, dass ich das in zwei verschiedenen Städten durchführe. Also den Praxisteil (Arbeit in einem Unternehmen) in einer anderen Stadt als den Theorieteil (Studium an der Dualen Hochschule). Vor 4 Wochen erlitt ich dann erst einmal eine Art Kulturschock: die Stadt war zu laut, überfüllt und so gar nicht meins. Doch an das alles habe ich mich innerhalb kürzester Zeit gewöhnt – mir macht es nichts mehr aus, wenn um Mitternacht jemand laut Musik im Studiheim hört oder die S-Bahn an meiner Wohnung vorbeidonnert. Durch die Menschenmassen kann ich mich mittlerweile ganz gut durchschlängen – und hey, die 2h Wartezeit um an das Studiticket des örtlichen Verkehrsunternehmen zu kommen kann man super dazu nutzen neue Leute kennenzulernen… und sie dann nie wieder zu sehen. Aber zumindest gut unterhalten hat mich sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s