Thomas Mann: Königliche Hoheit

Dem ein oder anderen von euch mag schon bekannt sein, dass mein Lieblingsschriftsteller Thomas Mann ist. Allerdings habe ich noch lange nicht alle seiner Werke gelesen. In der letzten Woche habe ich seinen Roman „Königliche Hoheit“ gelesen – und mich hat das Buch begeistert!

Das zwischen 1906 und 1909 verfasste Werk wurde, wie alle anderen Werke Thomas Manns, im Fischer Verlag veröffentlicht. In einem Antiquariat konnte ich eine Ausgabe von 1958 für gerade mal einen Euro erwerben. So günstig kommt man manchmal zu gutem Lesestoff!

Die Handlung lässt sich gut auf den Punkt bringen. Es geht alles in allem um den Prinzen Klaus Heinrich, dessen Leben geschildert wird bis zu dem Punkt, an dem er eine amerikanische Millionärstochter ehelicht. Verglichen mit den Buddenbrooks ist der Roman relativ kurz und hat mit ca. 250 Seiten eine angenehme Länge (in den neueren Ausgaben hat der Roman wohl einige Seiten mehr, da die Schrift in der 1958er Ausgabe relativ klein gedruckt wurde).  „Königliche Hoheit“ ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung wert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s